Sorgen teilen – Selbsthilfegruppe für besorgte Eltern

gemeinsam sind wir stärker
Zum Treffen

Dein Kind hat psychische Probleme und du möchtest mit deinen Sorgen nicht länger alleine sein?

Dies ist eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Kindern und Jugendlichen, die in (stationärer) psychiatrischer Behandlung sind, waren oder sein werden.

Du tust, was du kannst, um dein Kind auch in schwierigen Zeiten bestmöglich zu unterstützen, aber dennoch ist oder war der letzte Ausweg eine stationäre Behandlung in der Psychiatrie?

Du bist nicht alleine mit deinen Sorgen, deiner Kraftlosigkeit und deiner Verzweiflung!

In der Gruppe sind wir stärker

Gemeinsam können wir neue Kraft & Energie tanken.

Laut der neuen Initiative „Gesund aus der Krise“ sind derzeit mehr als die Hälfte aller Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 22 Jahren, von depressiven Symptomen betroffen. Beinahe jeder zweite junge Mensch leidet an Schlafstörungen und rund ein Drittel ist von Angstsymptomen betroffen. 16 Prozent haben sogar wiederkehrende Suizidgedanken.

Wir leben in herausfordernden Zeiten – Corona, Krieg in Europa, Klimawandel und Teuerungswelle gehen nicht spurlos an unseren Kindern vorüber. In einem ohnehin aufregenden Lebensabschnitt (Eintritt in die Schule, Wechsel von Volksschule zu einer weiterführenden Schule, Pubertät,…) müssen sie zusätzlich mit großen Veränderungen, Unsicherheiten und Einschränkungen zurechtkommen. 

Unsere Gruppentreffen

Unsere Gruppentreffen bieten einen sicheren Rahmen, um über Belastendes zu sprechen, Halt zu geben, Erfahrungen und Ideen auszutauschen und Lösungen zu finden.

 

Nächstes Live-Treffen

Datum: ist in Planung
Zeit: ist in Planung
Ort: derzeit in 1040 Wien (genaue Adresse bitte per Mail, Formular oder Telefon erfragen)
Kosten: keine

Online-Treffen

Bei Bedarf können wir gerne auch ein Online-Treffen organisieren – schreibe uns einfach eine Nachricht per Mail oder Formular.

l

Anmeldung

Eine Anmeldung für unsere Treffen ist nicht erforderlich. Um eine größtmögliche Anonymität und die Sicherheit der TeilnehmerInnen zu gewährleisten, wird der Standort unserer Treffen erst nach Anfrage bekannt gegeben.

4 + 4 =

Wenn du Fragen hast, kannst du mir gerne ein Mail schicken! 🙂

Sissi

Gründerin und Gruppensprecherin

Mein Name ist Sissi und ich bin selbst Mutter eines Jungen, der in der Kinder- und Jugendpsychiatrie war. 
Was mir in dieser schwierigen Zeit gefehlt hat war jemand, der mich gestärkt und bestätigt hat, mit der Einweisung ins Krankenhaus das Richtige zu tun. Es ist mir ein großes Anliegen, durch den Austausch in der Gruppe verunsicherten Eltern beizustehen und zu versuchen, ihnen Angst und Schuldgefühle zu nehmen.

Infos zu weiteren Selbsthilfegruppen